Frau mit Cannabis in der Hand

Cannabis-Konsum Regeln in Deutschland - Was gilt es ab jetzt zu beachten?

Mit der bevorstehenden Entkriminalisierung stellen sich für Cannabisfreunde in Deutschland viele Fragen: Wie viel darf ich besitzen? Wo darf ich rauchen? Was passiert, wenn ich von der Polizei kontrolliert werde und Cannabis dabei habe? Wir haben für euch eine Übersicht erstellt.

Endlich ist es soweit. Egal ob für den Genuss oder zu medizinischen Zwecken: Cannabis kann straffrei in Deutschland konsumiert werden und es müssen keine Konsequenzen mehr befürchtet werden. Aber ist das wirklich so? Hier gilt zu beachten, dass Entkriminalisierung nicht mit Legalisierung gleichzusetzen ist. Es wird strenge Richtlinien geben, an die sich alle Konsument:innen halten müssen, um keine Probleme mit dem Gesetz zu bekommen. Wir von Cannanas freuen uns wie ihr alle über die neu gewonnenen Freiheiten und wünschen uns einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Lieblingspflanze. Jetzt gilt es der Gesellschaft zu zeigen, dass wir diese Chance mehr als verdient haben, damit man in der Zukunft hoffentlich noch einen Schritt weitergehen kann. Stichwort: Säule 2 Hier sind wir alle gefragt.

Also was gilt es ab sofort zu beachten:

Wo darf ich ab sofort rauchen?

Cannabis zu konsumieren, wenn Minderjährige unter 18 Jahren dabei sind, ist ein No-Go, ebenso wie in Fußgängerzonen während der Stunden von 7 bis 20 Uhr. Auch auf Spielplätzen, in Schulen, bei Sportanlagen und in Kinder- sowie Jugendeinrichtungen – und überall dort, wo man von diesen Orten aus noch in Sichtweite ist, sprich etwa 100 Meter entfernt – ist der Konsum von Cannabis tabu.

Glücklicherweise gibt es fantastische digitale Tools, die eine Karte für Abstandsregeln bei Cannabiskonsum bieten. So findet ihr immer die besten Spots in eurer Gegend, wo ihr ohne Bedenken rauchen könnt und euch keine Sorgen machen müsst.

Bubatzkarte ist dafür eine Top-Adresse und wurde offensichtlich mit viel Liebe gebaut! Großes Lob von uns!

Link zur Bubatzkarte

Hierbei gilt für uns alle: Auch wenn der Konsum in der Öffentlichkeit ab sofort in gewissem Rahmen gestattet ist, sollten wir uns alle darüber bewusst sein, dass wir eine gewisse Verantwortung tragen. Nicht jeder Mensch ist ein Freund von Cannabis und Leute grundlos zu provozieren, schadet unserer Community. Wir sollten vernünftig mit unseren neu gewonnenen Freiheiten umgehen, um den Weg für die Zukunft zu ebnen und mehr Akzeptanz in der Gesellschaft zu schaffen.

Wie viel Cannabis darf ich besitzen?

Ab dem 01.04.2024 können Erwachsene bis zu 25 Gramm Cannabis dabei haben. Zu Hause darf man sogar bis zu 50 Gramm aufbewahren und bis zu drei weibliche Pflanzen, die blühen, großziehen. Aber: Wenn man unterwegs mehr als 5 Gramm über dem Limit dabei hat oder zu Hause mehr als 10 Gramm, kann es Ärger geben.

Darf ich Cannabis an meine Freunde verkaufen?

Der Handel mit Cannabis in Deutschland ist weiterhin untersagt. Lediglich der Eigenanbau und die Abnahme in Cannabis Social Clubs werden durch die Entkriminalisierung möglich gemacht.

Darf ich Cannabis mit ins Ausland nehmen?

Definitiv nicht! Das ist absolut illegal und wird rechtliche Probleme mit sich bringen, wenn ihr erwischt werdet. Für Patient:innen gelten eventuell andere Regeln, aber diese hängen auch häufig vom Reiseziel ab.

Darf ich nach dem Cannabiskonsum Auto fahren?

Das kürzlich verabschiedete Gesetz legt fest, dass das Verkehrsministerium auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse THC-Grenzwerte fürs Autofahren festlegen soll. Eine spezielle Arbeitsgruppe ist damit beauftragt, und wir können im Laufe des Jahres mit Ergebnissen rechnen.

Bis möglicherweise neue Regelungen im Straßenverkehrsgesetz verankert werden, bleiben die bisherigen Bestimmungen bestehen.

Und wie sieht es mit dem Fahrradfahren aus?

Wenn du unter Cannabiseinfluss radelst, kann das als Straftat gewertet werden. Das bedeutet, du könntest mit einer Geldstrafe belegt werden oder im schlimmsten Fall bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe riskieren, wenn du als gefährlich für den Straßenverkehr eingestuft wirst.

Was passiert, wenn ich von der Polizei kontrolliert werde und Cannabis dabei habe?

Ab dem 01.04.2024 ist der Besitz von Cannabis für den Eigenbedarf in Deutschland legal. Wenn du weniger als 25g Cannabis dabei hast wird nichts passieren. Endlich.

Wo finde ich Hilfe, wenn ich Probleme mit Cannabis habe?

Wende dich an den Jugendschutz- und Präventionsbeauftragten deines Clubs oder suche die örtliche Beratungsstelle auf. Diese Menschen sind spezialisiert darauf, dir zu helfen und dich zu unterstützen und werden dich nicht verurteilen.

Cannabispraevention.de (Die offizielle Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) bietet eine Vielzahl an Informationen und Hilfestellungen für Menschen, die Probleme mit Cannabis haben. Jugendliche, Eltern sowie Fach- und Lehrkräfte finden hier Unterstützung und Beratung.

Zum Abschluss

Lasst uns der Gesellschaft zeigen, dass wir einen wertvollen und positiven Teil zu einer progressiven Drogenpolitik beitragen wollen. Respektiert eure Mitmenschen, die eventuell Dinge anders sehen und organisiert eurer Cannabis Social Clubs vorbildlich. Aus großer Freiheit entsteht große Verantwortung. Cannanas wird als Cannabis Social Club Software mit größter Sorgfalt und Liebe zum Detail an eurer Seite stehen, damit wir in eine blühende Zukunft blicken können!

Starte deinen Cannabis Social Club noch heute.
Mit Cannanas.

Profitiere von einer optimalen Cluborganisation und einem professionellen Vereinsmanagement. Mit Cannanas kannst du dich auf das Wesentliche konzentrieren.

Cannanas Club Profil Screesnhot